DE
Worldwide Partner
Loading Spinner Animation
Replaced with Ajax Call
DE
DE

EXPLOSIONSSCHUTZ
ATEX ZERTIFIZIERT

Eine umfängliche Risiko- und Gefahrenanalyse ist die Grundlage für effektive Explosionsschutzmaßnahmen.

WOLF-Klimageräte mit ATEX-Zertifikat nach Richtlinie 94/9/EG garantieren den Schutz vor unterschiedlichen Zündquellenarten wie statische Elektrizität, unzulässige Oberflächenerwärmung, mechanische Funken, Flammen, heiße Gase, Blitzschlag und adiabatische Kompression. WOLF-Klimageräte sind ideal für den sicheren Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen.

Die ATEX-Richtlinie verpflichtet Hersteller zur Durchführung einer umfangreichen Gefahrenanalyse des Geräts, zur Definition eines spezifischen Einsatzbereiches und zum unabhängigen Nachweis der Übereinstimmung. Der TÜV SÜD bestätigt WOLF die Einhaltung der Richtlinie 94/9/EG (ATEX 95) für seine Geräte und Komponenten zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen der Sicherheitskategorien (2G und 3G), Temperaturklassen (T1 bis T4) bzw. Einsatzzonen (1 und 2).

Neben der ATEX-Richtlinie 94/9/EG (ATEX 95) für den Ersteller beschreibt die ATEX-Richtlinie 1999/92/EG (ATEX 137) die Mindestanforderungen an den Betreiber, die ebenso in die Planung mit einfließen müssen. Die Einhaltung beider Richtlinien ist seit dem 1. Juli 2003 in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gesetzlich vorgeschrieben.

Spezielle Features für WOLF-Klimageräte in ATEX-Ausführung:

  • Alle Gehäuse- und Anbauteile sind elektrisch leitend und mit Potenzialausgleich ausgeführt
  • Luftfilter mit ATEX-Zertifizierung mit leitfähigem Filtermedium in ableitfähigem Filteraufnahmerahmen
  • Ventilatoren mit ATEX-Zertifizierung gemäß Klassifizierung
  • Alle Einbauteile (Register, Schalldämpfer, Jalousieklappen, Wärmerückgewinnung …) elektrisch leitend und geerdet ausgeführt
  • Keine Verwendung von Materialien, die Funken oder elektrostatische Aufladung ermöglichen Sämtliche Anbauteile ebenfalls in ATEX-konformer Ausführung

Eine speziell von WOLF entwickelte Checkliste erleichtert dem Fachplaner, Betreiber und Anlagenbauer die Klassifizierung der RLT-Geräte entsprechend den Richtlinien.