DE

45 Jahre WOLF – Kein alltägliches Jubiläum, keine alltägliche Ehrung

Anerkennung für beeindruckende Betriebstreue

Die WOLF GmbH in Mainburg hat auch dieses Jahr langjährige Mitarbeiter für ihre Treue zum Unternehmen ausgezeichnet. Stolze 149 Kolleginnen und Kollegen waren es, die 2020 ein rundes oder halbrundes Jubiläum ihrer Betriebszugehörigkeit feiern konnten. Davon haben neununddreißig das 10-jährige, dreiundzwanzig das 25-jährige, vierzig das 30-jährige, sechsundzwanzig das 35-jährige, neunzehn Kolleginnen und Kollegen das 40-jährige Jubiläum und zwei sogar das 45-jährige erreicht. Gemeinsam bringen es die Jubilare auf unfassbare 3.925 Berufsjahre bei WOLF.

Viel passiert seit dem Berufsantritt im Jahr 1975

Spitzenreiter waren diesmal mit je 45 Jahren Betriebszugehörigkeit Ilse Kühnel und Peter Schäufl. Beide traten im Jahr 1975 erstmals ihren Dienst bei WOLF in Mainburg an. Um die Zeitspanne ihres Berufslebens besser einschätzen zu können, lohnt sich ein Blick in die Geschichtsbücher: 1975 ist das Jahr, in dem der Vietnamkrieg zu Ende geht, der Suez-Kanal wiedereröffnet wird und in Spanien nach dem Tod von General Franco mit der konstitutionellen Monarchie eine neue Ära beginnt. In Stuttgart startet der vielbeachtete Prozess gegen Ulrike Meinhof und Andreas Bader. Borussia Mönchengladbach wird deutscher Meister und Niki Lauda holt seinen ersten Formel-1-Weltmeistertitel. In den Kinos der Republik läuft „Der weiße Hai“ und im Fernsehen moderiert TV-Legende Joachim Fuchsberger zum Bedauern vieler Fans letztmals die Talk-Show „Der heiße Draht“.

Wie auf so vieles, so wirkte sich Corona leider auch auf die diesjährige Ehrung der Jubilare aus. Die Ehrung konnte nicht, wie gewohnt, im Rahmen einer großen gemeinsamen Feier stattfinden. Lediglich die beiden „45er“ wurden bei einer kleinen Corona-konformen Zusammenkunft für ihr nicht alltägliches Jubiläum ausgezeichnet. Die übrigen Jubilare erhielten die Präsente und Urkunden diesmal am Arbeitsplatz. „Wir bedauern sehr, dass die traditionelle gemeinsame Feier unserer Jubilare heuer nicht stattfinden konnte. Gerade in diesen Zeiten sind Mitarbeiter, die ihre seit vielen Jahren und Jahrzehnten angesammelte Erfahrung zum Wohle des Unternehmens einsetzen und weitergeben, das beste Kapital für ein Unternehmen“, sagt Christian Amann, Geschäftsführer IT/Operations bei WOLF.

Download Pressemitteilung (docx)

Download Bild