DE
Worldwide Partner
Replaced with Ajax Call
DE
DE

DFS DEUTSCHE FLUGSICHERUNG
DFS-Center München, Deutschland

Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf.
Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das luftverkehrsreichste Land in Europa. Die Center der Deutschen Flugsicherung sind technisch hoch ausgerüstet; dadurch ist der Verbrauch an elektrischer Energie überdurchschnittlich hoch. Beim Center-Anbau am Flughafen München schafften es Bauherr, Architekt und TGA-Planer, den spezifischen Energieverbrauch rund 30 Prozent unter dem Anforderungswert der aktuellen Energieeinsparverordnung und 15 Prozent unter den verschärften Vorgaben des Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) zu halten. Für die hocheffziente Klimatechnik des Anbaus sind Wolf Klimageräte im Einsatz.

  • Kurzinfos

    Name: Area Control Center am Münchner Flughafen

    Funktion: Radarkontrollzentrum

    Maßnahme: Center-Anbau

    Baukörper:

    • Länge = 76 m
    • Breite = 59 m
    • Höhe = 20 m

    Ziel: Funktionsbau für bis zu 120 Fluglotsenarbeitsplätze

    Projektjahr: 2012

  • Die Anlage im Überblick

    Geräte:

    • 20 Umluft-Klimageräte in den Baugrößen von 5.600 bis 35.000 m³/h in horizontaler und vertikaler Luftführung mit insgesamt 403.000 m³/h Nennvolumenstrom und 38 Ventilatoren 
    • 4 Außenluftgeräte in Baugröße 57.000 m³/h als zweistufige, hybride Rückkühlwerke mit Rückluft-Bypass, mit insgesamt 228.000 m³/h Nennvolumenstrom und 16 Ventilatoren 
    • 6 Außen- und Fortluftgeräte als Vollklimaanlagen optimiert für Niedertemperatur-Pumpenwarmwassersystem 38/24°C, in Baugrößen von 20.000 bis 33.000 m³/h Nennvolumenstrom mit insgesamt 146.000 m³/h Nennvolumenstrom und Sechs Ventilatoren 
    • 4 Zu- und Abluftgeräte als Schubventilatoren bis 6.900 m³/h mit insgesamt 27.600 m³/h Nennvolumenstrom 

    Besonderheit: Auch die Rückkühlwerke sind als Lüftungsgeräte ausgeführt. Dadurch konnte auf ein separates Rückkühlbauwerk auf dem Dach verzichtet werden

Im Zuge des Center-Anbaus für bis zu 120 Fluglotsenarbeitsplätze wurde durch Wolf ein hochmodernes Klimasystem mit 20 Umluftklimageräten sowie vier Außenluftgeräten und sechs Außen- und Fortluftgeräten als Vollklimaanlagen mit Zuluftbefeuchtung, indirekter adiabatischer Verdunstungskühlung, Entfeuchtungskälte- und Wärmerückgewinnung mit im KVS-System integrierter Nachkühlung und -erwärmung, verbaut. Kernstück des Energiekonzepts sind Umluft- und Vollklimageräte aus dem Hause WOLF, die mit einem hocheffizienten Kreislauf-Verbund-Wärme Kälterückgewinnungssystem von SEW, Kempen, ausgerüstet sind. Die Besonderheit: Auf ein separates Rückkühlbauwerk konnte verzichtet werden, da auch die Rückkühlwerke als Lüftungsgeräte ausgeführt wurden.

Bürogebäude

Am Arbeitsplatz ist Konzentration wichtig und das Arbeitsklima muss stimmen – WOLF Heiz-, Klima- und Lüftungssysteme sorgen für optimales Raumklima.

Mehr erfahren

Ähnliche Erfolgsgeschichten

  • Flughafen Domodedovo

    Klimalüftungsanlagen von WOLF für den größten Flughafen Russlands. 50 moderne Klimageräte sorgen für ein gleichmäßiges Raumklima.

    Jetzt entdecken

  • Nationalstadion Warschau

    Ein WOLF Klimasystem mit Klimageräten der Baureihe KG-Top sorgt im Stadion für gute Luft.

    Jetzt entdecken