DE

Nachhaltigkeit bei WOLF
Wir übernehmen Verantwortung

Als international agierendes Unternehmen sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst. Nachhaltigkeit und die verantwortungsvolle Nutzung von Energie sind dabei wesentliche Qualitätsmerkmale unserer Produkte. Das Ziel einer möglichst hohen Energieeffizienz gilt dabei auch für das unternehmerische Handeln von Wolf sowie dem Engagement für unsere Umwelt. Zahlreiche Projekte haben wir hier bereits erfolgreich umgesetzt und wir arbeiten stetig an neuen Ideen.

News

Bienen bei WOLF

Seit 2019 beherbergt WOLF drei Bienenstöcke auf dem Mainburger Betriebsgelände. Damit die 60.000 neuen Mitarbeiter auch gut arbeiten können, wurde außerdem eine Blühwiese auf dem Gelände angelegt.

Mehr Informationen

Wir nutzen Ökostrom

Der gesamte Standort Mainburg sowie alle WOLF Verkaufsbüros und Schulungszentren in ganz Deutschland werden mit Ökostrom versorgt. Unser selbst erzeugter Strom wird aber nicht nur in den Büros, sondern auch von den Elektrofahrzeugen im Fuhrpark genutzt.

One Ocean Foundation

Seit Anfang 2021 unterstützt WOLF die One Ocean Foundation - eine gemeinnützige Organisation, die sich für den Schutz der Ozeane einsetzt. Ihre Mission ist es, die Meeresumwelt zu bewahren, indem sie Lösungen zur Erhaltung der Ozeane vorantreibt.

ONE OCEAN FOUNDATION
NACHHALTIGKEIT FÜR DIE WELTMEERE

WOLF setzt im Bereich der Nachhaltigkeit ein Zeichen und engagiert sich für den Schutz der Weltmeere. Seit Anfang 2021 ist WOLF Partner der One Ocean Foundation. Diese Organisation hat sich den Schutz der Meere und die Verlangsamung der Versauerung der Ozeane zum Ziel gesetzt. Zusammen mit Partnern wie Rolex, Audi und Allianz wird durch gemeinsam entwickelte Initiativen ein effektiver Beitrag zum Schutz der Ozeane geleistet.



Die One Ocean Foundation, mit Sitz in Italien, hat bereits 146 Projekte und Aktivitäten entwickelt und initiiert, die jeweils von einem wissenschaftlichen Ausschuss aus renommierten Meereswissenschaftler/innen und Nachhaltigkeitsexperten geleitet werden. Zu den Mitgliedern gehören Professoren der Bocconi-Universität und des Instituts für Polarwissenschaften in Venedig. Die Bandbreite ihrer Arbeit reicht von der Forschung im Bereich Blue-Economy, wie dem jüngsten global ausgerichteten Bericht „Business for Ocean Sustainability“, über Bildungskampagnen, die Universitäten und Schulen direkt einbeziehen, bis hin zu eher praktischen Aktivitäten wie lokalen Strand- und Flussreinigungen. Die „Charta Smeralda“, ein ethischer Verhaltenskodex zur Förderung von Prinzipien und konkreten Aktionen zum Schutz der Ozeane, wird von WOLF als Signal für den Beginn des Engagements zu diesem Thema unterzeichnet werden.

"The Adventure of Water"
Bildungsprojekt zum Thema Wasser

Das Projekt richtet sich an Grundschüler um aufzuklären wie der Mensch gelernt hat Wasser zu kanalisieren und seine Stärke zu nutzen. Mit illustrierten Inhalten beschreibt das "Abenteuer des Wassers" aber auch die Probleme, die das Meeresökosystem bedrohen.

Mehr zum Projekt

"No plastic in the Ocean"
Gemeinsam gegen Plastikmüll

Mehrere Initiativen mit denen die One Ocean Foundation zusammen mit Partner Müll sammelt. Interventionsbereiche weltweit werden identifiziert, aus denen der größte Teil des Plastikmülls stammt. Zusammen mit lokalen Partnern wird der Müll gesammelt und wieder in den Produktionszyklus zurückgeführt.

Mehr zum Projekt

"Canyon of Caprera"
Schutzgebiet im Mittelmeer

Die One Ocean Foundation hat in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Maritime Forschung und Experimente, der Universität von Insubrien und dem Verein SeaMe Sardinia Onlus das Projekt "Canyon of Caprera" (Meeresgebiet 15 und 30 Meilen von Capo Ferro an Sardiniens Costa Smeralda) gestartet. Durch die mehrjährige Forschung von Walen, Delfinen und anderen Meeresbewohnern, will die One Ocean Foundation das Gebiet als wichtiges Meeressäugergebiet bewerben, um dessen Schutz zu unterstützen. 

Mehr erfahren

"Charta Smeralda"
Der ethische Verhaltenskodex

Ziel dieses Kodex ist es Prinzipien und Aktionen zum Schutz des Ozeans zu fördern. Er wurde geschaffen um die Öffentlichkeit, Unternehmen und alle Interessengruppen für die Bedrohungen der Meeres- und Küstenökosysteme zu sensibilisieren. 

Mehr erfahren

Weitere Projekte finden Sie auf der Website der One Ocean Foundation.

Zur Website

Newsletter
HIER GEHT'S ZUR ANMELDUNG

Sie möchten stets über aufkommende Projekte informiert bleiben und keine Neuigkeiten rund um die One Ocean Foundation verpassen? 

Mit Klick auf den Link werden Sie zur Website der One Ocean Foundation weitergeleitet. Hier können Sie sich für den Newsletter eintragen. 

Zur Newsletter Anmeldung



WOLF ist Partner
der One Ocean Foundation

Anlässlich des Starts der UN-Dekade für Ozeanforschung unterstützt WOLF gemeinsam mit Partnern wie Rolex, Audi, Allianz und Intesa Sanpaolo.

„Mehr als 20 Prozent des Energieverbrauchs in Europa sind auf die Heizung und Kühlung in Privathaushalten zurückzuführen“, sagt Dr. Thomas Kneip, Vorsitzender der Geschäftsführung der WOLF GmbH. Durch zukunftsweisende Wärmepumpen und klimaschonende Brennwertheiztechnik sowie die Nutzung von Solartechnik und effizienten raumlufttechnischen Anlagen mit Wärmerückgewinnung lassen sich große Mengen an Energie und CO2 einsparen. Die Verringerung der CO2-Emissionen ist nicht nur wichtig, um die globale Erwärmung zu reduzieren, sondern auch, um die Versauerung der Ozeane zu verlangsamen. Die Abnahme des pH-Wertes des Meerwassers ist ein großes Problem, das zum Rückgang der Artenvielfalt und der Produktivität der Ökosysteme führt.

Mehr über die One Ocean Foundation erfahren

Business for Ocean Sustainability

Mehrjährige Forschung der One Ocean Foundation zur Blue Economy.

Die One Ocean Foundation hat sich in Zusammenarbeit mit SDA Bocconi, McKinsey & Company und dem CSIC zu einem mehrjährigen Forschungsprojekt verpflichtet, die Auswirkungen der Wirtschaft auf das marine Ökosystem zu untersuchen.  

Die Forschung betrachtet dabei den Grad des Bewusstseins sowie die Strategien und innovativen Praktiken, die von Unternehmen angewandt werden, um ihre Belastungen für Meeres- und Küstenökosysteme zu reduzieren.

Business for Ocean Sustainability -
Focus-Fashion Industry

"Business for Ocean Sustainability - Focus-Fashion Industry" basiert auf einer eingehenden Analyse der Nachhaltigkeitsberichte von 28 Modeunternehmen, akademischen Publikationen, statistischen Daten, Regierungsberichten und Literatur aus der Praxis. Die Modeindustrie ist eine der größten produzierenden und gleichzeitig eine der umweltschädlichsten Industrien der Welt.

Zum Bericht

Business for Ocean Sustainability -
A Global Perspective

"Business for Ocean Sustainability - A Global Perspective" ist eine globale Vision von Unternehmen und deren Antworten in Form von Strategien und Aktionen, die auf der jährlichen Veranstaltung der Vereinten Nationen zum Welttag der Ozeane vorgestellt wurden.

Zum Bericht