DE

Capitol Mannheim
Gesunde Luft im Saal bei Kulturveranstaltungen

Eine kulturelle Institution ist das Capitol Mannheim. Das umgebaute Kino dient als Eventhaus für Konzerte, Comedy, Kabarett und Kunst. Wegen der Corona-Verordnungen mussten hier die Veranstaltungen 2020 größtenteils ausfallen. Das Gebäude wurde in dieser Zeit jedoch weiter innen und außen modernisiert. Ein Highlight dabei: Anfang November 2020 schwebte die neue Lüftungsanlage von WOLF über die Häuser der Neckarstadt und landete sanft oben auf dem Capitol.

Die Einzelteile des modular aufgebauten KG Top 380 mit 22.000 Kubikmetern Zu- und Abluftvolumen wurden mithilfe eines Krans hochgehoben und auf der extra dafür angebrachten Dach-Plattform installiert. Das wetterfeste RLT-Gerät besitzt Energieeffizienzklasse A+, ist Eurovent-zertifiziert und spart dank Wärmerückgewinnung im Betrieb deutlich Energie ein.

Platzmangel ist kein Grund, an Qualität zu sparen

Die bestehende Lüftungsanlage im Capitol Mannheim war schon veraltet. Sie verfügte weder über Wärmerückgewinnung noch über eine Möglichkeit zur Klimatisierung. Ein Austausch des Lüftungssystems stellte also viele Verbesserungen in Aussicht, brachte aber wegen des bestehenden Denkmalschutzes auch Herausforderungen mit sich. „Durch die ältere Bauweise gibt es im Gebäude nur wenig Platz und die Durchgänge sind klein. Nach Berechnung der benötigten Luftmenge und Auslegung auf Energieeffizienz war uns schnell klar, dass das Lüftungsgerät sehr große Maße haben wird. Aus Platzgründen – auch wegen der Statik – konnten wir es deshalb nicht innen unterbringen“, erklärt Frank Spiegel, Inhaber des Technischen Büros für Gebäudeausstattung TGA Spiegel. Mit einem kleineren Gerät Kompromisse bei der Qualität einzugehen, kam aber nicht in Frage. Deswegen entwickelte das TGA-Büro gemeinsam mit WOLF eine andere Lösung: eine Stahlkonstruktion, die auf eines der Treppenhäuser auf dem Dach gesetzt wurde. Auf dieser Plattform installierte die Firma Eugen Schöffel GmbH & Co. KG die zum Gesamtbild im passenden RAL-Farbton beschichtete WOLF Lüftungsanlage.

  • Kurzinfos

    Projektjahr: 2020

    Objekt: Capitol Mannheim

    Besonderheit: Durch die ältere Bauweise des Capitol Mannheim gibt es im Inneren nur wenig Platz, und die Durchgänge sind klein. Bei der Berechnung der benötigten Luftmenge und Auslegung auf Energieeffizienz stellte sich heraus, dass ein Lüftungsgerät mit sehr großen Maßen notwendig war. Statt der innenliegenden Installation der Lüftungsanlage wurde gemeinsam mit WOLF eine andere Lösung erarbeitet: eine Stahlkonstruktion, die auf eines der Treppenhäuser auf dem Dach gesetzt wurde.

  • Die Anlage im Überblick

    Gerät: KG Top 380

    Eigenschaften: 22.000 Kubikmeter Luftvolumen, zweistufige Luftfilterung, integrierter Schalldämpfer, Wärmerückgewinnung

    Fachplaner: TGA Spiegel

    Installateur: Eugen Schöffel GmbH & Co. KG, Mannheim-Vogelstang

Hygienische Raumluft und optimaler Komfort vereint

Neben der Öffnung der Saaltüren beinhaltete das bisherige Lüftungskonzept im Capitol auch das Öffnen der in der Kuppel befindlichen Dachluken vor der Veranstaltung sowie während der Pausen. Gerade bei sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen trug dies natürlich nicht gerade zum Komfort der Gäste bei. Deshalb musste im Zuge der Modernisierung auch ein neues Klima- und Lüftungskonzept erarbeitet werden.

Mit dem leistungsstarken KG Top-Gerät von WOLF hat das Capitol nun die Möglichkeit, die zugeführte Frischluft zu kühlen oder zu erwärmen. Mit Blick auf den Komfort der Saalgäste kann so dank der durchdachten Technik entsprechend auf die klimatischen Außenbedingungen reagiert werden. Eine integrierte Wärmerückgewinnung über Rotationswärmetauscher sorgt dabei für deutliche Energieeinsparungen. Zudem sichert eine zweistufige Außenluftfilterung eine hohe Luftqualität: Die erste Filterung erfolgt beim Einsaugen der Außenluft ins Gerät. Diese wird durch einen integrierten Schalldämpfer geleitet, der einen besonders geräuscharmen Betrieb des Geräts gewährleistet. Vor dem Lufteintritt ins Gebäude befindet sich die zweite Filterstufe.
„In der kalten Jahreszeit zog die kalte Luft bisher auch durch das Innere des Capitols. Das gehört dank der neuen Lüftungsanlage der Vergangenheit an. Damit stellen wir jederzeit eine hohe Luftqualität sowie ein angenehmes Raumklima sicher – und sparen dabei auch noch Energie“, zeigt sich Capitol-Geschäftsführer Thorsten Riehle sehr zufrieden. So sind für künftig wieder stattfindende Kulturveranstaltungen bereits jetzt optimale Voraussetzungen geschaffen.