Unsere Webseite unterstützt keinen Internet Explorer

Da der Internet Explorer gravierende Sicherheitslücken besitzt und moderne Webseiten nur sehr eingeschränkt anzeigt; unterstützen wir diesen nicht. Es kann sein; dass unsere Webseite im Internet Explorer nicht oder nur eingeschränkt funktioniert.


Bitte laden Sie sich einen modernen Internet Browser wie google Chrome; Microsoft Edge; Mozilla Firefox; Opera oder Apple Safari herunter. 

Herzlich willkommen: 36 Nachwuchskräfte bei WOLF

Ausbildungsstart beim Mainburger Heizungs- und Lüftungsspezialisten

In diesem Jahr begrüßte WOLF 36 neue Nachwuchskräfte – 35 Auszubildende und 1 duale Studentin. Dass der Experte für gesundes Raumklima auch in diesem Jahr alle Ausbildungsstellen besetzen kann, ist in der aktuellen Situation keine Selbstverständlichkeit und längst kein Zufall: Seit Jahrzehnten zählt WOLF nicht nur zu den größten Arbeitgebern, sondern auch zu den Top-Ausbildungsbetrieben in der Region. Derzeit begleitet das Unternehmen insgesamt 98 Azubis und 4 duale Studenten auf ihrem Weg ins Berufsleben.

Nachwuchs als Investition in die Zukunft
Begrüßt wurden die Nachwuchskräfte an ihrem ersten Tag von Gerdewan Jacobs (Geschäftsführer Technik), Guido John (Leiter Fertigungstechnik) und dem WOLF Ausbilderteam Belinda Schneider, Verena Israel und Erich Haag.
„Wir wünschen euch einen guten Start und sind stolz, dass mit euch nun eine dreistellige Zahl an Nachwuchskräften in unserem Unternehmen tätig ist“, bekräftigte Gerdewan Jacobs bei der Einführungsveranstaltung. „Nachhaltige, energiesparende Heizungs- und Frischluftsysteme sind aktuelle Top-Themen in unserer Gesellschaft. Mit unseren hocheffizienten Wärmepumpen und Lüftungsgeräten sind wir bei WOLF Teil der Energiewende. Diese Zukunftsthemen aktiv mitzugestalten, liegt nun auch in euren Händen!“

 

 

„Wir legen seit jeher großen Wert auf eine moderne und zukunftsorientierte Ausbildung“, ergänzte Guido John. „Mit jedem Auszubildenden investieren wir in die Innovationskraft, Wettbewerbsfähigkeit und damit in die Zukunft unseres Unternehmens.“ Bevor es für die jungen WÖLFE im Ausbildungszentrum ernst wird, stehen zunächst Einführungstage auf dem Programm. Sie ermöglichen es den neuen Auszubildenden, das Unternehmen besser kennenzulernen.

 

Zahlreiche Ausbildungsberufe
Die Vielfalt der angebotenen Ausbildungsberufe ist beachtlich. Der Großteil der „Neuen“ beginnt eine Ausbildung in einem gewerblich-technischen Beruf, einige im kaufmännischen Bereich. Das Spektrum reicht vom Elektroanlagenmonteur über den Mechatroniker für Kältetechnik bis zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement. Erstmals bietet WOLF in diesem Jahr den neuen Ausbildungsberuf „Anlagenmechaniker SHK“ an. Die duale Studentin beginnt ihr Studium in der Fachrichtung Energiesysteme und Erneuerbare Energien.

 

54 Azubis und ein Ausbilder für 2023 gesucht
Die Bewerberauswahl für das kommende Jahr ist bereits gestartet. Für September 2023 sucht WOLF 54 engagierte Auszubildende und Studenten.
Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich unter www.wolf.eu/karriere/schueler über die Einstiegsmöglichkeiten im Unternehmen informieren. Die offenen Ausbildungsstellen sind in der Stellenbörse zu finden. Und nicht nur Ausbildungsplätze werden angeboten: Aktuell sucht WOLF auch nach einem dritten gewerblichen Ausbilder für den Bereich Elektro/Elektronik.