DE
Worldwide Partner
Loading Spinner Animation
Replaced with Ajax Call
DE
DE

WOLF
Fördermittelauskunft

Finden Sie das passende Förderprogramm

Sie sind auf der Suche nach Fördermitteln passend zu Ihrem Bauvorhaben? Dann ist die WOLF Fördermittelauskunft genau der richtige Weg. Aus den aktuellen Förderprogrammen werden Ihnen alle Fördermöglichkeiten für Ihr individuelles Bauvorhaben gefiltert angezeigt.

Förderprogramme im Überblick

Wir zeigen Ihnen einen Überblick zu den wichtigsten Förderprogrammen.

Marktanreizprogramm (MAP)

Ziel des neuen Marktanreizprogramms (MAP) ist es, den Zubau erneuerbarer Energien im Wärmemarkt zu beschleunigen. Ebenso soll das Programm für gewerbliche Antragsteller besser einsetzbar sein. Das MAP fördert private, gewerbliche und kommunale Investitionen in Heizungsanlagen oder größere Heizwerke, die erneuerbare Energien nutzen, und in Wärmenetze, die erneuerbar erzeugte Wärme verteilen. Die Förderung unterstützt dabei primär die Errichtung von Anlagen im Gebäudebestand. Im Neubau ist eine Förderung nur bei bestimmten innovativen Anlagentypen möglich.

KfW-­ Förderung

KfW-­Programme werden aus dem CO2-­Gebäudesanierungsprogramm und dem „Anreizprogramm Energieeffizienz“ des Bundes finanziert und fördern das Errichten, Herstellen oder den Ersterwerb von KfW-­Effizienzhäusern. Besonders im Bereich der Gebäudesanierung stellt Ihnen das Bundesministerium für den Austausch besonders ineffizienter Heizungen und den Einbau von neuen Lüftungsanlagen erhöhte Mittel zur Verfügung. Dazu gehören einzelne Energiesparmaßnahmen oder auch umfangreiche Sanierungen zu einem KfW Effizienzhaus.

Ihre Antragsstellung, Durchführung und der Nachweis einer energetischen Fachplanung und Baubegleitung muss durch einen Sachverständigen erfolgen. Auch die Beratungskosten für den Sachverständigen werden mitgefördert.

BAFA Förderprogramme

Das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Ihre Maßnahmen zur Nutzung von erneuerbarer Energie. Dazu gehören Solaranlagen, Wärmepumpen und Biomasse-­Anlagen. Anträge zur Basisförderung müssen innerhalb von neun Monaten nach Einbau der Anlage gestellt werden. Bei der Innovationsförderung, welche alle besonders innovativen Technologien beinhaltet, sind die Anträge vor Beginn Ihres Vorhabens zu stellen. Eine Kumulierung mit KfW-Förderprogrammen ist nur zum Teil zulässig.

Online Kampagne
"Heizung raus"

Jetzt Heizung clever tauschen – 200€ und ein Smartset abstauben

So finden Sie das
richtige Förderprogramm

Sparen Sie sich Zeit und Aufwand. Der Wolf Förderservice kümmert sich um die Bestförderung für Ihre Heizungsmodernisierung und spart Ihnen so 10% Ihrer Investitionskosten und mehr. Auf Basis des Angebots Ihres Heizungsbauers berechnen die Mitarbeiter im Förderservice Ihre bestmögliche Förderung. Sie erhalten anschließend die unterschriftsreif vorausgefüllten Anträge, inklusive der ggf. zur Beantragung notwendigen Sachverständigen-­Bestätigungen, direkt nach Hause.

01
Schritt 1

Förderservice-­Checkliste herunterladen oder per Telefon unter 06190 / 9263–
489 anfordern.

02
Schritt 2

Checkliste ausfüllen. Technische/Allgemeine Förder-­Voraussetzungen müssen beachtet und eingehalten werden.

03
Schritt 3

Ausgefüllte Checkliste zusammen mit dem Heizungsangebot beim Wolf Förderservice einreichen.

Ihre Fördermöglichkeiten auf einen Blick

Informieren Sie sich über aktuelle Förderprogramme und lassen Sie Ihrem individuellen Bauvorhaben nichts mehr im Wege stehen.

Zum WOLF Förderservice

Kostenlose
und individuelle Beratung anfordern

Jetzt einen WOLF Installateur in Ihrer Nähe finden.
PLZ Eingeben

An die Zukunft denken
Gesetzliche Rahmenbedingungen der Energieverordnungen beachten

Tragen Sie aktiv zu einem effizienten und klimaneutralen Gebäudebestand bei. Halten Sie die Standardanforderungen der Energieverordnungen ein und leisten Sie damit Ihren Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Programme, wie die Ökodesign-­Richtlinie oder die Energieeinsparverordnung (ENEV) sind wichtiger Bestandteil der deutschen Wirtschaft. Gemeinsam tragen sie zu einem klimaneutraleren Gebäudestand bei, um deutschen Haushalten höhere energetische Standards zu setzen. So können eine umweltgerechte Gebäudeplanung, eine verbesserte Energieeffizienz und die allgemeine Umweltverträglichkeit von verbauten Produkten gefördert werden.

Mehr erfahren