Unsere Webseite unterstützt keinen Internet Explorer

Da der Internet Explorer gravierende Sicherheitslücken besitzt und moderne Webseiten nur sehr eingeschränkt anzeigt; unterstützen wir diesen nicht. Es kann sein; dass unsere Webseite im Internet Explorer nicht oder nur eingeschränkt funktioniert.


Bitte laden Sie sich einen modernen Internet Browser wie google Chrome; Microsoft Edge; Mozilla Firefox; Opera oder Apple Safari herunter. 

Heizungstausch: Von Öl auf erneuerbare Energien

Einfamilienhaus Modernisierung

  • Rahmenbedingungen

    Ihr Haus, Baujahr 2006, ist fortschrittlich. Es hat eine Fußbodenheizung und eine zeitgemäße Wärmedämmung. Nur die alte Ölheizung ist ineffizient. Ein Gasanschluss steht nicht zur Verfügung.

    Mehr erfahren
  • Herausforderungen

    Marion und Jasha möchten ihre alte Heizung mit Öl gegen eine umweltfreundliche Wärmepumpe austauschen und ein Lüftungsgerät sowie Photovoltaik nachrüsten. Dafür müssen sie den Öltank entsorgen und die Hydraulik sorgfältig anpassen. Zudem fallen für die Installation von Photovoltaik einige Dacharbeiten an.

    Mehr erfahren

Die Ölheizung soll raus 

Marion und Jasha möchten ihre Ölheizung zugunsten erneuerbarer Energien ausrangieren. Lesen Sie hier, für welches System sich die Familie entscheidet und warum.

Regenerative Umweltwärme statt fossiler Brennstoffe

Als Marion und Jasha ihr Haus bauten, fiel die Wahl ursprünglich auf eine Ölheizung. Denn ihr Grundstück befindet sich in einem ländlichen Vorort von Frankfurt ohne Gasanschluss. Das bestehende Heizgerät ist mittlerweile jedoch schon in die Jahre gekommen.

Das Paar möchte beim Heizen mehr Energie und Geld sparen und mit einer Wärmepumpenheizung sowie Photovoltaik auf Umweltwärme setzen. Zudem haben sie aufgrund der guten Dämmung ihres Hauses die Empfehlung bekommen, eine Wohnraumlüftung zu integrieren.

Herausforderungen des Projektes

Große Umbauarbeiten möchte das Paar nicht, da sich das Gebäude in einem energetisch guten Zustand befindet. Die vorhandene Infrastruktur kann die Familie nach dem Ausbau der Ölheizung weiter nutzen, diese muss aber sorgfältig vom Heizungsbauer eingestellt werden. Nur so kann die Hydraulik fehlerfrei arbeiten.

 

Beim Austausch des Öltanks müssen Marion und Jasha gewisse Pflichten beachten und eine Fachfirma mit der Entsorgung beauftragen. Hinzu kommen die Dacharbeiten für Photovoltaik. Eine dezentrale Wohnraumlüftung erfordert hingegen keinen allzu großen zusätzlichen Installationsaufwand.

Gründe für die nachhaltigen Heizsysteme und das Lüftungsgerät

 

Für die Kombination aus Umweltwärme und Raumlüftung sprechen folgende Gründe:

01. Hohe Umweltfreundlichkeit

Die Wärmepumpenheizung nutzt Umweltwärme aus der Umgebung. Da die Familie nicht länger mit fossilen Brennstoffen, sondern mit erneuerbaren Energien heizt, verbessert sie ihre Umweltbilanz. Die Raumlüftung reduziert Energieverluste, die durch das übliche Lüften über Fenster und Türen entstehen.

02. Hoher Wohnkomfort

Angenehme Temperaturen zu jeder Jahreszeit kann die Familie über eine Wärmepumpe mit Kühlfunktion realisieren.

Hier profitieren Jasha und Marion von ihrer damaligen Entscheidung für eine Fußbodenheizung. Denn Wärmepumpenheizungen erfordern Systeme mit niedrigen Vorlauftemperaturen.

Die dezentrale Raumlüftung trägt über eine Wärmerückgewinnung und passive Kühlung ebenfalls zum Wohnkomfort bei. Zudem befreit sie die Luft von Allergenen und Fremdstoffen und reduziert die Gefahr von Schimmelbildung.

Frau am Fenster

03. Hohe Kostenersparnis

Die Einsparungen bei den Heizkosten durch den Einbau erneuerbarer Energien liegen auf der Hand. Den Strom für die Wärmepumpenheizung möchten Jasha und Marion größtenteils durch Sonnenenergie bereitstellen. Das spart zusätzlich Energie.

Hohe Förderung

Die Fachberater empfehlen Marion und Jasha, Fördermittel für die Umrüstung in Anspruch zu nehmen. Gerade beim Austausch eines Ölgeräts lohnt es sich, vor Beginn der Arbeiten alle Möglichkeiten zu prüfen. Denn hier sind die Fördersätze besonders hoch. Und eine nachträgliche Beantragung ist nicht möglich.

Produktlösungen für Marion und Jasha

Zwei Produkte haben Marion und Jasha in die engere Wahl genommen. Die Kompatibilität mit der ergänzenden Photovoltaik ist ihnen dabei ebenso wichtig wie die 5-Jahres-Garantie, das kompakte Design und die Möglichkeit, staatliche Fördermittel in Anspruch zu nehmen.

WOLF Wärmepumpe CHA

Wärmepumpe CHA-Monoblock

Diese förderfähige Wärmepumpenheizung kann im Vergleich zu ihrer alten Heizung die Heizkosten maßgeblich reduzieren.

Außerdem arbeitet sie besonders leise und ist äußerst witterungsbeständig.

WOLF dezentrale Wohnraumlüftung CWL-D-70

Wohnraumlüftung CWL-D-70

Aufgrund der effizienten Wärmerückgewinnung sorgt die dezentrale Raumlüftung für weitere Einsparungen und mehr Wohnkomfort.

Saubere und gesunde Raumluft sprechen für diese Lösung. Große Installationsarbeiten sind nicht erforderlich.

Klingt alles sehr kompliziert? Nicht bei uns!

Die richtige Lösung für Ihr Zuhause zu finden, kann kompliziert und zeitaufwendig sein. Wir helfen Ihnen, all das zu verstehen, was für Ihr Projekt wirklich relevant ist.

Mit wenig Umbauaufwand viel Energie sparen

Die Modernisierung des Hauses von Marion und Jasha erfordert keine großen Umbauten, spart aber viel Energie und damit auch Kosten. Gleichzeitig ist die Familie nicht länger von fossilen Brennstoffen abhängig. Der Ausbau des Öltanks ist zwar unvermeidlich, aber die vorhandene Infrastruktur können sie effizient für das neue Heizsystem nutzen.

 

Die Raumlüftung fügt sich ebenfalls perfekt in das gut gedämmte Gebäude und verhindert zusätzliche Energieverluste. In Verbindung mit Photovoltaik auf dem Dach kann die Heizung noch kosteneffizienter arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Beratung: Wärmepumpe

Produkt: Wärmepumpe CHA-Monoblock

Beratung: Wohnraumlüftung