Schulen haben oft mit zu hohen CO2-Gehalt zu kämpfen

Um die Zuluft optimal und ohne zusätzliches Kanalnetz im Raum zu verteilen, sind Weitwurfdüsen integriert. Eine bedarfsgerechte Regelung erfolgt über CO2-Sensoren. Darüber hinaus lässt sich das CFL Edu über die WOLF WRS-K-Regelung mit Remote-Zugriff (LAN, WLAN, LTE) steuern.
 

Dank entsprechender Schnittstellen-Module zur Gebäudeleittechnik kann das Gerät bei Bedarf ganz einfach an das zentrale Energiemanagementsystem angeschlossen werden.

Mehr Informationen anfordern

Sie haben Interesse an unseren Produkten und möchten eine Beratung speziell für Ihre Situation?

Alle Vorteile auf einen Blick

WOLF cfl edu mit Luftstrom

  • Denzentrales Schullüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung und Bypass serienmäßig
  • Montage in oder unter der Decke möglich
  • Zusätzliches Heizregister optional 
WOLF cfl edu offen

  • Erfüllt die Lüftungsanforderung für Schulgebäude (DIN EN 16798-1)
  • Sehr leise < 35 dB(A)
  • Geringes Gewicht durch Aluminium
  • Sparsame EC-Ventilatoren 
WOLF cfl edu aufgeklappt

  • Hochwertige Filter der Güteklasse ePM1>50% mit Filterüberwachung
  • Recylingfähig durch 100% reinem Alumium und Recylingpapier
  • Einfache Bedienung

Alles was Sie sonst noch wissen sollten:

    • 7 Tage die Woche für Ihre Kunden im Einsatz: 
      Ein flächendeckendes Netz mit bestens geschulten Servicetechnikern und kompetenten Innendienstmitarbeitern – an sieben Tagen die Woche. Unser Werkskundendienst unterstützt Ihren Betrieb schnell, zuverlässig und hinterlässt stets einen besonders guten Eindruck bei Ihren Kunden. 

      Mehr erfahren

    • Jetzt Wartung durchführen: 
      Serviceeinsätze an Klima- und Lüftungsgeräten sind jetzt besonders wichtig. Denn damit bei Ihrer Raumlufttechnischen Anlage gerade unter den Randbedingungen der aktuellen Covid-19-Pandemie ein gesunder und hygienisch einwandfreier Betrieb gewährleistet ist, empfehlen wir Ihnen einen zeitnahen Service Ihrer RLT-Anlage – inklusive Reinigung und Filterwechsel.

      Mehr erfahren

    • Mit wenigen Klicks zur passenden RLT-Anlage.
       

      • Schnell mit wenigen Klicks zur vollständigen Auslegung ihres Kompakt- oder Modulargeräts
      • Kompatibel mit Tablet zum Gebrauch auf der Baustelle
      • Ausgabe detaillierter Berechnungen und Dokumente: 3D-Ansicht, Zeichnungen in vielen Formaten, Datenblätter, Labelklassen, Richtpreise
      • Direkt aus dem MyWolf Portal für unsere Fachpartner abrufbar

      Jetzt Konfigurator im myWOLF Portal testen

      Noch keinen myWOLF Zugang?

    • Building Information Modeling, kurz BIM, revolutioniert die Planungswelt - WOLF ist ab sofort BIM-ready!
       

      Alle Vorteile des BIM Browsers auf einen Blick:

      • Planen Sie Ihre Gerätekonfiguration schnell und einfach über den 2–Minuten–Konfigurator
      • Ihre Anlage kann vom Entwurf bis zur Montage berechnet und ausgelegt werden
      • Visualisieren Sie Ihre Anlage als 2D oder 3D-Modell mit allen benötigten Anschlüssen
      • Sämtliche Heizungsprodukte von WOLF sind als Revit–kompatibel Datei verfügbar

      Mehr Informationen zum BIM Browser

    • Schwierige Standortverhältnisse für Planer und Klimabauer? Dagegen hat WOLF etwas: das Easy–Lifting–System. Denn es macht den Transport auf oder in ein Gebäude deutlich einfacher und die Montage der Funktionseinheiten schneller und präziser. So einfach, dass sich selbst unsere größten Klimakomponenten wie Rotations– oder Plattenwärmeübertrager reibungslos in jedes Gebäude oder aufs Dach bringen lassen.

      Das Easy-Lifting-System leistet auch einen großen Beitrag zur Hygiene der WOLF RLT-Geräte. Dank der durchdachten Verbindungs- und Transporttechnik können montagebedingte Leckagen von Wärmetauschern oder Gerätekuben nahezu ausgeschlossen werden.

      Mehr erfahren

    • Eine branchenweit einzigartige Verzahnung aus Software und Produktion erlaubt
      eine hohe Flexibilität bei der Konfiguration der Geräte und gleichzeitig eine effiziente
      Fertigung mit besonders kurzen Lieferzeiten.

    • Zu einer möglichen Übertragung von Coronaviren über RLT-Anlagen gibt es derzeit keinen Nachweis. Experten sind sich einig, dass eine gute Belüftung in Räumen sogar eher dazu beiträgt, das Ansteckungsrisiko zu senken. Voraussetzungen für einen sicheren und hygienischen Betrieb sind neben einer technisch ausgereiften Anlage und deren korrekte Planung und Installation vor allem der ordnungsgemäße Betrieb sowie die regelmäßige Wartung. Werden diese Punkte gewissenhaft beacht

    • In der Frage, ob Coronaviren durch die Filter von RLT-Anlagen herausgefiltert werden können, muss zunächst die Größe von Viren betrachtet werden. Im Gegensatz zu Bakterien, die mit 1-10µm relativ groß sind und dadurch von den Feinstaubfiltern mit Klasse ePM1 gut abgeschieden werden, sind Viren wesentlich kleiner. Das Coronavirus ist etwa 0,16µm groß. Allerdings sind Viren in der Regel immer an Aerosole oder Staubpartikel gebunden. Die Übertragung erfolgt hauptsächlich durch Tröpfcheninfektion. Von Menschen ausgestoßene Tröpfchen haben Größen von 0,5 bis ca. 15µm. Von anderen Viren ist bekannt, dass in 1µm großen Tröpfchen eine ausreichende Anzahl vorhanden ist, um eine Infektion auszulösen.

      Mit Filtern der Klassifizierung ePM1 werden Partikel und Aerosole, also auch Tröpfchen, bis 1µm je nach Abscheidegrad abgeschieden. Je höher der Abscheidegrad, desto mehr dieser Tröpfchen werden abgeschieden und verbleiben somit im Filtermedium. Beim Austausch von Filtern während der Wartung sollte daher immer auf die persönliche Sicherheitsausrüstung (PSA) geachtet werden. Dies gilt jedoch unabhängig von der aktuellen Covid-19 Pandemie, da in der Regel nicht bekannt ist, mit welchen Stoffen ein Filter beladen wurde.

    • Für den Betrieb von Klima- und Lüftungsanlagen während der Covid-19-Pandemie wurden in einer gemeinsamen Stellungnahme der des BTGA (Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.), FGK (Fachverband Gebäude-Klima e.V.) und RLT-Herstellerverband e.V. Empfehlungen abgegeben. Grundsätzlich wird geraten, auch in der aktuellen Situation Räume weiterhin gut zu belüften. Die relative Raumluftfeuchte sollte in einem Bereich zwischen ca. 30 Prozent und 65 Prozent liegen. Eine zu geringe Luftfeuchtigkeit greift die empfindlichen Schleimhäute der oberen Atemwege an, die dadurch anfälliger für Viren sind.

      Serviceeinsätze sollten jetzt durchgeführt werden - vereinbaren Sie einen Termin mit dem WOLF Werkskundendienst: 

      Telefonisch unter 08751 - 74 2222 oder
      Mail an service@wolf.eu