DE

Förderinformationen für Fachpartner
WOLF HEIZUNGSKOMPASS 2020

die Bundesregierung hat Ende Dezember 2019 das wegweisende "Klimapaket 2030" beschlossen, aus welchem sich unter anderem neue Förderungsmöglichkeiten für Heizsysteme ableiten. Hier erfahren Sie alles wichtige zur neuen Förderung und wie Ihre Kunden von bis zu 45% Förderung profitieren können! Dabei stellen wir Ihnen zunächst alle nötigen Tools und Informationen zur Verfügung, um Ihren Kunden bestmöglichst bei Förderungsanträgen und -formularen unterstützen zu können. Zusätzlich bieten wir sowohl Ihnen als auch Ihrem Kunden einen rundum Blick auf alle wichtigen und relevanten Informationen rund um das Thema Förderung

1. Was für Sie wichtig ist
So erreichen Sie die optimale Förderung für Ihre Kunden

Die wichtigsten WOLF Tools zur Förderung

WOLF Förderservice

Der WOLF Förderservice steht Ihren Kunden beratend zur Seite und holt bis zu 45% Förderung für sie raus - Sie brauchen sich um nichts zu kümmern!

WOLF Förderservice

Zusätzliche externe Informationsquellen

Vorgaben im Neubau
die Checkliste

Um zu gewährleisten, dass die neue Heizung auch wirklich das hält, was sie verspricht, hat der Gesetzgeber in seiner Förderung für die Heizung im Neubau explizite Vorgaben gemacht.

Checkliste für Wärmepumpenheizungen

Förderfähige Wärmepumpen müssen zum Beispiel eine Jahresarbeitszahl von 4,5 erreichen. Mit der WOLF CHA-Monoblock kein Problem.

Ο Wärmezähler eingebaut?

Ο Stromzähler eingebaut?

Ο Jahresarbeitszahl größer als 4,5?

Ο Simulationsberechnung der Systemjahresarbeitszahl liegt vor?

Ο Wärmeverteilsystem sind Flächenheizungen?

Ο Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage durchgeführt?

Ο Heizkurve an das Gebäude angepasst?

Ο Qualitätscheck nach einem Betriebsjahr vereinbart?

Ο Versicherung gegen unvorhergesehene Sachschäden vorhanden (nur bei Wärmepumpen mit neuer Erdsondenbohrung)?

Checkliste für Solarwärmeanlagen

Auch für Solarwärmeanlagen gibt es Vorgaben. So müssen die Sonnenkollektoren mit dem europäischen Qualitätskennzeichen „Solar Keymark“ ausgezeichnet sein und einen Mindestertrag erreichen.

Ο Mindestens 20 m2 Bruttokollektorfläche oder Solaraktivhaus mit mindestens 50% Solarenergieanteil?

Ο Ausreichend Pufferspeicher-Volumen eingebaut? (Flachkollektoren 40 Liter pro m2 Kollektorfläche; Vakuumröhrenkollektoren 50 Liter pro m2 Kollektorfläche)

Ο Zertifizierungszeichen „Solar Keymark“ vorhanden?

Ο Mindestertrag vom Sonnenkollektor erreicht?

Sanierungsoptionen
im Überblick

Wärmepumpe
  • Innovativ & zukunftssicher
  • Ökologischste Lösung
  • Ideal in Verbindung mit eigener Photovoltaik-Anlage
  • Schafft Unabhängigkeit durch die Energieträger Luft und Strom

Zu den Wärmepumpen

Hybridheizung & Renewable ready
  • Zukunftssicher durch Nutzung regenerativer Energie
  • Deutliche CO2 und Heizkosten Einsparung
  • Hohe Betriebssicherheit 
  • Optimal für teilsanierte Gebäude

Zu den Hybridheizungen

Öl- / Gas-Brennwert Neu
  • Einsparung Heizkosten und CO2 im Vergleich zum Altgerät
  • Keine oder nur geringe bauliche Maßnahmen
  • Einfache Installation
  • Geringe Anschaffungskosten

Zu den Gas- und Ölprodukten

2. Was für Ihre Kunden wichtig ist
So informieren Sie ihren Kunden optimal

Bei all den Möglichkeiten, die das Klimapaket 2030 Ihnen und Ihren Kunden bietet, ist es wichtig den Überblick zu behalten. Unsere WOLF Förderexperten haben dafür alle nötigen Informationen zusammengetragen. Im folgenden finden Sie eine Übersicht aller relevanten Informationen. Hier können Sie sich selbst genauestens informieren oder Ihrem Kunden zusätzliches Material zur Verfügung stellen. Wir haben darüber hinaus alle Informationen auch als praktischen Download für Sie vorbereitet.

Der Heizungskompass
Das wichtigste im Überblick

Alle Informationen zum Klimapaket 2030, zum WOLF Förderkompass sowie Förderung für Neubau und Sanierung finden Sie bzw. Ihre Kunden auf folgenden Seiten. 

Übersicht Heizungsförderung 

Förderung in fünf Schritten
Was Sie und Ihre Kunden beachten müssen

Vorgehen zum Erlangen der BAFA/MAP-Förderung:

1. Angebot abgeben

Die Förderung muss vor der Beauftragung der Maßnahme erfolgen. Daher ist zunächst ein Angebot / Kostenvoranschlag der Maßnahme notwendig.

2. Förderantrag stellen

Antragsstellung beim BAFA (vor Beauftragung der Maßnahmen). Die Antragstellung erfolgt durch den Eigentümer oder kann mit Vollmacht auf Dritte übertragen werden.

Um die bestmögliche Förderung zu erhalten und die Beantragung so einfach wie möglich für Ihre Kunden zu machen, bietet WOLF einen preiswerten Förderservice an. Experten prüfen das Angebot auf die Förderkriterien und Ihre Kunden erhalten die vorbereiteten Unterlagen, inklusive Hinweisen für eine problemlose Beantragung direkt nach Hause geschickt.

WOLF Föderservice

3. Umsetzung der Maßnahme

Nun können Sie nach Beauftragung des Kunden mit der Umsetzung des Heizungstausches bzw. dem Einbau in den Neubau beginnen.
Hinweis: Auf der sicheren Seite sind Ihre Kunden wenn sie den Bewilligungsbescheid abwarten. 

4. Hydraulischer Abgleich

Achten Sie nach Abschluss der Arbeiten darauf, einen hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage durchzuführen. Diesen muss Ihr Kunde nachweisen. Entsprechende Formulare finden Sie unter folgendem Link. 

Formulare

5. Nachweise einreichen und Förderung kassieren

Wenn alles erledigt ist, muss nur noch der Nachweis für die Umsetzung der Heizungsmodernisierung/-einbaus beim BAFA elektronisch eingereicht werden.
Damit ist die Förderung für die Maßnahme abgeschlossen und Ihre Kunden erhalten den Zuschuss. Das  BAFA überweist diese direkt auf das Konto Ihres Kunden.

3. FAQ - FÖRDERMASSNAHMEN 2020
Die Wichtigsten Antworten auf einen Blick

Zuschuss bestehender Förderungen - Förderung bis zu 45% möglich

Zuschussförderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) aus dem Marktanreizprogramm:

  • Förderungen bis zu 45 %
  • Max. 50.000 € förderfähige Kosten je Wohneinheit
  • Auszahlung nach Abrechnung
  • Antragstellung vor der Maßnahme erforderlich
  • 10 % Austauschbonus für Öl-Bestandsanlagen
Steuerliche Förderungen

nach § 35c Einkommensteuergesetz (nicht kombinierbar):

  • Steuerabzug bis zu 20 % über 3 Jahre
  • Max. 40.000 € Förderbetrag
  • Nur selbstbewohntes Eigentum
  • Nachträglicher Abzug von der Steuer
Gefördert werden insbesondere
  • Erneuerung der Heizungsanlage (Regenerative Wärmeerzeuger, Hybridanlagen mit Gas-Brennwerttechnik sofort oder „Renewable Ready“)
  • Einbau digitaler Systeme zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung
  • Optimierung der Heizanlage und Umfeldmaßnahmen (Installation, Deinstallation, Verrohrung, Hydraulischer Abgleich, Heizkörper, Speicher)
Was bedeutet „Renewable Ready?“ Und gibt es eine Förderung der Sanierung auf Raten?

Renewable Ready ermöglicht es, die Sanierung auf 2 Jahre zu strecken und dennoch eine attraktive Förderung zu erhalten. Dies ist jedoch nicht beim Austausch eines Ölkessels möglich.

Voraussetzung:

  • Das Anlagenkonzept bereitet die regenerative Nutzung bereits vollständig vor.
  • 25 % Heizlastanteil des regenerativen Wärmeerzeugers bzw. mindestens 9 m2 Solarthermie zur Heizungsunterstützung 
  • 2-Jahres-Frist zur Nachrüstung des regenerativen Wärmeerzeugers wird nicht überschritten.
Wird die Optimierung einer bestehenden Öl- oder Gas-Heizung auch gefördert?
  • Ja! Heizungsoptimierung und Umfeldmaßnahmen (Installation, Deinstallation, Verrohrung, Hydraulischer Abgleich, Heizkörper, Speicher) ebenfalls förderfähig
  • Erweiterung der Heizungsanlage zu einem umweltfreundlichen Hybridsystem mit Wärmepumpe oder Solarthermie werden auch mit bis zu 35 % gefördert
Anforderungen für die Förderungen im Neubau

Seit dem 01.01.2020 gelten für elektrisch betriebene Luft-/Wasser-Wärmepumpen strengere Förderbedingungen. Für Sie bedeutet das: Sie benötigen eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe, die den Anforderungen gerecht wird.

  • JAZ ≥ 4,5 (nach VDI 4650)
  • Wärmeverteilsystem: Flächenheizungen (Deckenheizung, Wandheizung, Fußbodenheizung)

Die WOLF CHA-Monoblock (in den Leistungsgrößen von 7 und 10 kW) erfüllt alle Förderungsanforderungen des BAFA Marktanreizprogrammes.

Förderfähige Maßnahmen im Neubau
  • Ausgaben für Installation und Inbetriebnahme der Wärmepumpe
  • Anschaffung/Installation eines Speichers/Pufferspeichers
  • Einbindung von Experten für die Fachplanung und Baubegleitung des Einbaus
  • Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (MSR), Gebäudeautomation, Energiemanagementsysteme
  • Optimierungen des Heizungsverteilsystems (z.B. Hydraulischer Abgleich)
  • Einstellung der Heizkurve
Fördersätze/-beträge BAFA (Marktanreizprogramm) im Neubau
Art der HeizungsanlageFördersatz NeubauMax. Förderhöhe in €
Biomasse oder Wärmepumpe35% 17.500
Solarkollektoranlage 1)30%15.000
Erneuerbare Energien Hybrid
(EE-Hybride)
35%17.500

1) Voraussetzung: 7 Jahre zweckgebunden; ≥ 20 m² Bruttokollektorfläche; ≥ 3 Wohneinheiten (min KfW 55 + Energie-Eff.-Experte oder ≥ 500 m² bei Nichtwohngeäuden oder ≥ 50% Solaraktivhaus (Solare Deckungsrate 50% d.h. ≥ 300 kWh/(m²a) bei Heizung + Brauchwasser ≥ 350 kWh(m²a) bei Brauchwasser 

 

Fördersätze/-beträge KfW-Effizienzhaus im Neubau

Der Einbau von hocheffizienten Wärmepumpen lohnt sich in Kombination mit dem KfW-Effizienzhaus nun doppelt.

  • Förderbetrag wurde zum 24.01.2020 von 100.000 EUR auf 120.000 EUR angehoben
  • attraktive Förderungszuschüsse - KfW Energieeffizient Bauen – Kredit 153
  • WOLF Luft-/Wasser-Wärmepumpe CHA-Monoblock erreicht in den Leistungsgrößen von 7 und 10 kW die Realisierung von KfW Effizienzhäusern
MaßnahmeTilgungszuschussTilgungszuschuss
je Wohneinheit in €
KfW-Effizienzhaus 40 Plus25% von maximal
120.000 € Kreditbetrag
bis zu 30.000
KfW-Effizienzhaus 4020% von maximal
120.000 € Kreditbetrag
bis zu 24.000
KfW-Effizienzhaus 5515% von maximal
120.000 € Kreditbetrag
bis zu 18.000

Tipp: Ein KfW Darlehen wird von der Bank wie Eigenkapital gewertet und senkt damit den Darlehenszins!

Übersicht des BAFA - Heizen mit erneuerbaren Energien 2020
WOLF Systembeispiele

Die Systempakete & Klimapakete finden Sie in unserem Profi Portal (Login notwendig).

Grafik als PDF öffnen

Pakete im Profi Portal öffnen